Weinender Drache

  • Dieses Gedicht habe ich in einem anderen Forum gefunden. Leider weiß ich nicht wer der Autor ist, vielleicht weiß das jemand? Habe per Google jedenfalls nichts gefunden.


    Weinender Drache


    Hast du jemals einen Drachen weinen sehn?
    Seine Augen so klar, die Seele so fein.
    Die goldenen Flügel, wehen im Wind,
    er sieht dich an,
    mit glänzenden Augen...


    Hör seiner Seele traurige Lieder...
    eine Träne rinnt seine Wange hinunter,
    sie ist rot, blutrot...


    Er kommt auf dich zu...
    Er schwingt seine Flügel um dich,
    ganz sanft,
    als du aufschaust,
    siehst du deinen Drachen auf erden,
    du siehst in sein Gesicht,
    Träne für Träne weinte er...


    Du stellst dir die Frage,
    wieso weinte mein Drache,
    weinte er um mich?


    Dann drehte er sich um,
    breitete die Flügel aus
    und wollte davonfliegen,
    er probierte es,
    immer und immer wieder.


    Er wollte fort...
    doch der Drache,
    dein Drache, war zu schwach,
    er konnte nicht mehr fliegen,
    er war nicht mehr glücklich,
    denn sein herz wurde ihm gebrochen...


    Er stürzte auf die erde ab,
    seine Flügel waren gebrochen...
    Du liefst zu ihm hin,
    deinem Drachen
    er sah dich an,
    mit Tränen auf den Wangen...


    Nur noch einmal
    spürst du seine warme Hand,
    auf deinem herzen,
    er sah dich an,
    sagte nichts...


    Konnte nichts mehr sagen,
    denn im nächsten Moment,
    schlossen sich seine Augen...


    Du sahst ein Drachen weinen,
    sahst, wie er Träne um Träne weinte...


    Du sahst deinen Drache, der um dich weinte,
    und der in deinen Armen
    seine Augen für immer schloss...

  • Ich kann Dir leider auch nicht sagen von wem das Gedicht ist, aber ich finde es sehr hübsch =)